VIEL MEHR!



WAS MACHT MAN ALS SPENGLER?

Spengler verkleiden Dachflächen, Fassaden und Schornsteine mit Blechen und Kunststoff­schichten und ummanteln Rohre und Leitungen. Die Bauteile, z.B. für das Einblechen eines Dacherkers oder auch für Regenrinnen, stellen sie selbst von Hand oder maschinell her und bringen sie an Gebäuden an. Außerdem stellen sie passgenaue Teile aus Metallprofilen, Feinblechen und Kunststoffen für Rohre, Kanäle und Geräte der Lüftungstechnik her und bauen sie ein. Sie warten und reparieren auch alle von einer Klempnerei gefertigten Produkte.

WO ARBEITET MAN ALS SPENGLER?

Spengler arbeiten hauptsächlich

  • in Handwerksbetrieben des Bauinstallationsgewerbes (z.B. Klempnereien oder Betriebe des Gas-­, Wasser­-, Heizungs-­ oder Lüftungsinstallationsbaus)
  • in auf die Verarbeitung von Metall im Aus-­ oder Hochbau spezialisierten Betrieben (z.B. Dachdeckerbetriebe oder Fassadenbauunternehmen)

Sie sind überwiegend in Werkstätten tätig. Bei der Montage beim Kunden vor Ort auf der Baustelle arbeiten sie in Gebäuden oder ggf. im Freien auf Dächern und an Fassaden. Wartungs-­ und Reparaturarbeiten erfordern einen häufigen Wechsel der Arbeitsorte.

SHK Spengler

WORAUF KOMMT ES AN?

  • Vor allem Sorgfalt ist in diesem Beruf wichtig, z.B. beim Herstellen von Schablonen mit kom­plizierten Umrissen oder genauem Prüfen und Nachmessen. Die Zusammenarbeit mit ande­ren Fachkräften, z.B. beim Montieren von Dachrinnen, erfordert Teamfähigkeit.
  • Grundkenntnisse in Mathematik sollten beim Spengler vorhanden sein, etwa zur Berechnung von Längen, Flä­chen und Winkeln an Fassaden­ und Dachflächen oder auch des Materialbedarfs. Auch Phy­sikkenntnisse sind wichtig, um die Belastbarkeit von Blechbauteilen sowie Werkstoffen und ihren Verwendungsmöglichkeiten einzuschätzen. Wissen in Werken und Technik ist für die Bedienung und den Einsatz der Werkzeugmaschinen hilfreich, Wissen im Bereich Techni­sches Zeichnen erleichtert das Lesen und Anfertigen genauer Skizzen und Pläne.

WAS VERDIENT MAN IN DER AUSBILDUNG?

  • 1. Ausbildungsjahr: 750 € / Monat
  • 2. Ausbildungsjahr: 850 € / Monat
  • 3. Ausbildungsjahr: 950 € / Monat
  • 4. Ausbildungsjahr: 1050 € / Monat

WELCHEN SCHULABSCHLUSS BRAUCHST DU?

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwie­gend Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein.

S1
S2

Als Spengler/-in SHK hast du alles im Griff, was mit Blech, Metall und Kunststoffen in und an Gebäuden zu tun hat. Du bringst nicht nur das Dach auf das Haus, sondern sorgst auch mit deinem Wissen und modernster Technik dafür, dass Hausfassaden gescheit verkleidet werden.

Du fertigst und montierst Anlagen zur Ableitung von Regen und lufttechnische Anlagen. Du stellst Wärmedämm- und Dichtungsmaßnahmen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz her.

Außerdem berätst und betreust du Kunden in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen des Betriebes unter Beachtung ökonomischer und  ökologischer Aspekte.

Übrigens nicht nur in Privathaushalten: Auch spannende Großprojekte wie z. B. Firmengebäude oder Fußballstadien brauchen Dächer und Fassaden.

Hört sich gut an? Dann bring' die Sache ans Laufen: Mit deiner Ausbildung als Spengler/­in SHK!

 

SIEHT GUT FÜR DICH AUS


So sieht deine Ausbildung konkret aus:

  • Dauer: 3,5 Jahre – im Betrieb und in der Berufsschule (Verkürzung möglich)
  • Abwechslungsreiche Einsätze bei Kunden vor Ort, auf Baustellen und in der Werkstatt
  • Planung und Gestaltung moderner Gebäudedächer und -verkleidungen, auch mit Hilfe von Planungsanwendungen
  • Arbeit mit Zukunft: Das deutsche Handwerk brummt!
  • Umgang mit schwerem Gerät und "über den Wolken"
  • Sichere Verdienstmöglichkeiten
  • Interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten: vom Studium bis zum Meister mit eigenem Betrieb

Melde dich bei uns,
wenn du Fragen hast!

INFOMATERIAL ANFORDERN!